Bundeskartellamt veröffentlicht Fallbericht zur gestoppten Video-On-Demand-Plattform "Germany´s Gold" von ARD und ZDF

Das Bundeskartellamt hat heute einen interessanten Fallbericht veröffentlicht:

Am 18. Februar 2014 stellten die deutschen Wettbewerbshüter ein Kartellverwaltungsverfahren ein. Es richtete sich gegen verschiedene kommerzielle Tochtergesellschaften der öffentlich-rechtlichen TV-Sendergruppen ARD und ZDF sowie verschiedene TV-Produktionsunternehmen. Es ging dabei um die geplante Gründung und Durchführung eines Gemeinschaftsunternehmens für Video-on-Demand (Titel: „Germany’s Gold“). Die Entstellung erfolgte, nachdem die Beteiligten ihre Pläne aufgegeben hatten. 


Zum Download des Fallberichts B6-81/11


Popular posts from this blog

European Commission blocks Austrian regulator from introducing measures, which would unduly favour the national broadcaster

EU Commission: Swedish intention to impose a ban on alcohol advertising on two UK broadcasters is not compatible with EU rules

EU Commission opens in-depth investigation into the market for analogue terrestrial radio broadcasting in Austria