Bundeskartellamt veröffentlicht Fallbericht zur gestoppten Video-On-Demand-Plattform "Germany´s Gold" von ARD und ZDF

Das Bundeskartellamt hat heute einen interessanten Fallbericht veröffentlicht:

Am 18. Februar 2014 stellten die deutschen Wettbewerbshüter ein Kartellverwaltungsverfahren ein. Es richtete sich gegen verschiedene kommerzielle Tochtergesellschaften der öffentlich-rechtlichen TV-Sendergruppen ARD und ZDF sowie verschiedene TV-Produktionsunternehmen. Es ging dabei um die geplante Gründung und Durchführung eines Gemeinschaftsunternehmens für Video-on-Demand (Titel: „Germany’s Gold“). Die Entstellung erfolgte, nachdem die Beteiligten ihre Pläne aufgegeben hatten. 


Zum Download des Fallberichts B6-81/11


Popular posts from this blog

EU Commission opens in-depth investigation into the market for analogue terrestrial radio broadcasting in Austria

How should we manage media in the age of artificial intelligence? Discussion report by the Scientific Foresight (STOA) of the EU Parliament

EU Commission Answer - Follow-up in response to changes to the VAT Directive as regards rates of VAT applied to books, newspapers and periodicals